Landtagsabgeordneter

Jochen Hartloff

Ernst-Ludwig-Strasse 3
55116 Mainz
Telefon: 06131-16 – 4800
Telefax: 06131-16 - 4887
E-Mail: jochen.hartloff(at)spd.landtag.rlp.de

Fritz-Wunderlich-Straße 12a
66869 Kusel
Telefon: 0 63 81-84 82
Telefax: 06381-8488
E-Mail: ra.hartloff@gmx.de
Internet: www.jochen-hartloff.de

Politischer Werdegang

  • seit 1984 - 2011 Ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Kusel
  • seit 1996 Mitglied des Landtages Rheinland-Pfalz
  • 2001 - 2006 Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD - Landtagsfraktion
  • 2006 - 2011 Vorsitzender der SPD - Landtagsfraktion
  • seit 18.05.2011 - 2014 Minister der Justiz und für Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz
  • seit 2009 Mitglied des Parteivorstandes der Bundes-SPD 

Persönliches

  • 1964 - 1973 Gymnasium in Kusel
  • 1973 - 1975 Mitarbeit Aktion Sühnezeichen beim Deutschen Hilfsverein in Amsterdam
  • 1975 - 1982 Studium der Rechtswissenschaft, Soziologie und Kunstgeschichte in München, nach dem 1. Staatsexamen Referendardienst in Bayern, 2. Staatsexamen Rechtswissenschaft
  • 1982 - 2011 Rechtsanwalt in Kusel

Sonstiges

  • Ehrenbürger der Stadt Toucy (Burgund)
  • Aufsichtsratsvorsitzender Stadtwerke Kusel • Mitgliedschaft in verschiedenen Vereinen und Gesellschaften wie AWO, Amnesty International, Pfälzerwald- Verein, Kinderschutzbund, Sportvereine etc.
  • Mitglied des SWR- Verwaltungsrates
 

Kalender

Alle Termine öffnen.

!!Absage!! Homburger Frauenkabarett kommt mit neuem Programm nach Kusel 02.10.2020, 19:30 Uhr
!!Absage!! Weitere Infos folgen! Neuer Termin! Das Homburger Frauenkabarett kom …

Alle Termine

SPD News

Bei der Trauerfeier für Hans-Jochen Vogel in München hat der Verstorbene selbst das letzte Wort. Denn, wie seine Witwe sagt: "Hans-Jochen Vogel wäre nicht er selber gewesen, hätte er ohne geordneten Abschied diese Welt verlassen."

Wir wollen, dass möglichst viele junge Menschen trotz Corona eine Chance auf eine Berufsausbildung haben. deshalb erhalten Unternehmen, die in der Krise weiter ausbilden oder die Zahl der Lehrstellen sogar erhöhen, eine Prämie. "Mit dem Schutzschirm für Ausbildung unterstützt die Bundesregierung Unternehmen mit insgesamt 500 Millionen Euro dabei, jungen Menschen eine Perspektive zu geben", sagt Arbeitsminister Hubertus Heil.