Bundestagsabgeordneter


Bundestagsabgeordneter Gustav Herzog

Ihr Bundestagsabgeordneter ist zu erreichen in seinem Wahlkreisbüro des Wahlkreises 209:

Schulstrasse 5 in Kaiserslautern
Mitarbeiterin: Trixi Jakob und Johanna Hoffmann
Telefon: 06 31 - 69 55 0, Fax 06 31 - 36 06 10 7
gustav.herzog@wk.bundestag.de www.gustav-herzog.de

Berliner Büro

Platz der Republik, 11011 Berlin
Mitarbeiter: Ariane Meinzer und Raschid El Khafif
Telefon: 030 – 227 77343, Fax: 030 – 227 76427 Gustav.herzog@bundestag.de

und über die SPD-Unterbezirksgeschäftstelle

Kaiserslautern-Siegelbach, 0 63 01 - 60 98 90 10 (GF: Carlos Pendon),

I. Zur Person Gustav Herzog, Chemielaborant Niederschlesienstraße 8 67308 Zellertal Geb. 11.10.1958 in Harxheim/Pfalz ev., verheiratet, zwei Kinder Grund- und Hauptschule, Mittlere Reife 1974 Ausbildung und Berufstätigkeit als Chemielaborant von 1975-1987 Wahlkreismitarbeiter des früheren Bundestagsabgeordneten Horst Sielaff von 1987-1998 Seit 1975 Mitglied der SPD in verschiedenen Funktionen, seit 1984 kommunalpolitisch aktiv in Orts-, Verbandsgemeinderat und Kreistag, seit 1991 Vorsitzender des Unterbezirks Donnersberg und seit 1999 – 2004 Ortsbürgermeister Zellertal. Seit 1998 Abgeordneter des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Frankenthal, Leiningerland, Donnersbergkreis, seit 2002 Wahlkreis 212, dann 211,  210 jetzt 209. Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Bauen und Stadtentwicklung Mitglied in der Kommission des Ältestenrates für Informations- und Kommunikationstechnik

II. Meine Arbeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages umfasst:

1. Im Ausschuss für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz: neben allen Themen, die die Landwirtschaft, die Ernährung und den Verbraucherschutz als Querschnittsaufgabe betreffen, insbesondere meine Schwerpunktthemen, für die ich in der SPD-Bundestagsfraktion verantwortlich bin: Pflanzenschutz und Chemikalienrecht Ökolandbau Weinbau Agrarmarketing und Marktstruktur Zuckermarkt Erneuerbare Energien Lebensmittelsicherheit (insbesondere bzgl. gesundheitlich bedenklicher Rückstände, Schadstoffe) Bodenschutz, Düngung 2. Im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Begleitung der Verkehrsprojekte zur Fußball WM 2006 Ortsumgehungen Umsetzung der Projekte aus dem Vordringlichen Bedarf des BVWP im Wahlkreis Koordination verkehrspolitischer Themen in RLP für die SPD-Landesgruppe im Bundestag Einsatz für die Regionalisierungsmittel im SPNV und den Rheinland-Pfalz-Takt Begleitung wichtiger ÖPNV-Projekte wie die S-Bahn Rhein-Neckar 3. Im Wahlkreis: regelmäßige Bürgersprechstunden Besuch von Betrieben und Unternehmen, Behörden und Einrichtungen, alljährliche Schulbesuche, politische Jugendarbeit, Informationsver-anstaltungen mit politischen Gästen aus Berlin, Besuche in Ortsvereinen.

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

Sicherheit im Alter 10.02.2020, 16:00 Uhr
Die AG60Plus läd am 10.02.2020 um 16 Uhr alle Mitglieder und Interessierten zu ihrem nächsten Treffen zum Thema: …

Homburger Frauenkabarett kommt mit neuem Programm nach Kusel 20.03.2020, 19:30 Uhr
Die Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratischer Frauen AsF Rheinland-Pfalz lädt ein: Das Homburger Frauenka …

Alle Termine

SPD News

Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei "ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas", begrüßte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans das Ergebnis.

Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen - über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut.