Der Unterbezirk im Pfälzer Bergland

Hallo und ein herzliches Willkommen auf der Internetseite des SPD-Unterbezirks; der SPD im Kuseler Musikantenland

Ich lade Sie ein sich umzuschauen. Auf diesen Seiten stellt die SPD ihre politischen Schwerpunkte, ihre Arbeit vor Ort und die Menschen, die sie leisten vor.

Nutzen Sie die Links um aktuelle Standpunkte kennenzulernen, weiterführende Informationen auch aus der Landes- und Bundespartei zu erhalten, Termine von Veranstaltungen zu erfahren oder einfach mal zu schauen, welche Mitbürgerinnen und Mitbürger sich in unserer Partei engagieren und für die Sozialdemokratie stehen und arbeiten.

Sozialdemokratie, was ist das eigentlich?

Aus dem Gedankengut der Aufklärung, der französischen Revolution und des bürgerlichen Freiheitskampfs des vorletzten Jahrhunderts genährt, ist die sozialdemokratische Bewegung und damit auch, vor nun fast 150 Jahren, die Sozialdemokratische Partei Deutschland als Teil der Arbeiterbewegung entstanden und hat sich seither zur ältesten demokratischen Volkspartei Deutschlands entwickelt.

Schon im ersten Grundsatzprogramm der SPD, beschlossen 1869 auf dem Gründungsparteitag von Eisenach finden sich Forderungen wie diejenige nach „unentgeltlichem Unterricht in allen öffentlichen Bildungsanstalten“ oder die Feststellung, dass „die soziale Frage (…) untrennbar von der politischen, ihre Lösung durch diese bedingt und nur möglich im demokratischen Staat (ist)“. Schon im Heidelberger Programm von 1925 findet sich die Forderung nach „der Bildung der Vereinigten Staaten von Europa“ und der „Demokratisierung des Völkerbundes“ (des Vorläufers der heutigen UNO.
Abschaffung der Kinderarbeit, allgemeine Sozial- und Krankenversicherung, Frauenwahlrecht, 8-Stundentag, gesetzlich geregelter Mindesturlaub . . . die Aufzählung von Forderungen der Sozialdemokratie, die wir heute als Selbstverständlichkeiten ansehen, könnte lange fortgesetzt werden. Wir sollten nie vergessen, dass dies alles erkämpft und gegen Widerstände durchgesetzt werden musste.

Und noch heute gilt für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten: Unsere politische Arbeit und unsere Entscheidungen in der Tagespolitik, orientieren sich an einem Menschen- und Gesellschaftsbild, dass unseren Grundwerten von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verpflichtet ist.

Es mag altmodisch, vielleicht gar etwas verträumt klingen, aber es ist aktuell wie eh und je:
Wir Sozialdemokraten wollen unseren Teil dazu beitragen, dass diese Welt Stück für Stück ein wenig besser und gerechter wird. Und wir sind überzeugt davon, dass es Gerechtigkeit und Freiheit nur geben kann, wenn alle solidarisch ihren Beitrag dazu leisten. Wir wissen, dass nichts von sich heraus von Dauer ist. Demokratie, soziale Gerechtigkeit, Freiheit, angemessene, faire Lebensbedingungen und Teilhabe Aller am gesamtgesellschaftlichen Wohlstand müssen tagtäglich geschützt und neu erarbeitet werden.

Gerade in wirtschaftlich schlechten Zeiten ist es notwendig, dass Menschen Verantwortung tragen, denen nicht nur die Börsendaten und die Profitinteressen der Global-Players, sondern in erster Linie die Menschen am Herzen liegen. Es ist wichtig notwendig, dass unser Gemeinwesen, von der Ortsgemeinde bis zur Bundesregierung stark und handlungsfähig ist.

Nach wie vor gilt: Nur sehr reiche Menschen können sich einen armen Staat leisten!
Oder um es mit unserem Landesvorsitzenden, dem Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck zu formulieren:
„Wir Sozialdemokraten wollen eine Gesellschaft in der das WIR wichtiger ist als das ICH.“

Die Gesellschaft, der Staat ist nichts, was wir von außen betrachten könnten - Wir alle, auch Sie, sind der Staat. Natürlich mag es, wie im Sport einfacher sein das Geschehen auf dem (politischen) Spielfeld von der Tribüne aus, allenfalls besserwissend und kommentierend zu beobachten. Etwas bewegen und im Interesse aller nach vorne bringen kann man aber nur, wenn man mitmacht, sich einmischt, seine Meinungen und Ideen äußert, aber auch einen Teil seines Engagements und seiner Zeit für diese Gesellschaft aufzubringen bereit ist, so wie viele Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten dies tun.

Es gilt noch immer die alter Weisheit: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

In diesem Sinne möchte ich Sie herzlich einladen sich auf diesen Seiten über uns und unsere Arbeit zu informieren.

Ich verbinde dies mit der Hoffnung, dass es vielleicht gelingen möge Ihr Interesse am politischen Engagement zu wecken. Wir freuen uns über jede Mitstreiterin und jeden Mitstreiter, die oder der sich gemeinsam mit uns einbringen und engagieren will, damit der Traum von einer besseren und gerechteren Welt kein Traum bleibt.

Lassen sie uns, wie Generationen von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten vor uns, die Ärmel hochkrempeln und daran arbeiten, dass wir unseren Kindern diese Welt ein wenig besser und gerechter hinterlassen als wir sie vorgefunden haben.

In diesem Sinne nochmals ein herzliches Willkommen,
... auf diesen Seiten der SPD im Kuseler Musikantenland
... und vielleicht auch bald in unseren Reihen.

Ihr 
Jürgen Conrad
-UB-Vorsitzender-

 
 

RSS-Nachrichtenticker